Was ist THE POTENTIAL?

THE POTENTIAL ist ein Format, das den (sub)kulturellen Austausch zwischen Städten fördert.

In BERLIN und DETROIT bestehen schon lange kulturelle und freundschaftliche Verbindungen zwischen den Kulturschaffenden Mike Banks (Underground Restistance, Detroit) und Dimitri Hegemann (Tresor, Berlin).
Bei dem Vergleich beider Städte sind viele Parallelen aufgefallen, aber auch Formate, die tatsächlich über Nacht von der einen Stadt in die andere Stadt transferiert werden könnten.

Unter dem Aspekt “Learning from Detroit / Learning from Berlin” entsteht ein lebendiger subkultureller Austausch, der verschiedene Perspektiven für die Zukunft der urbanen Entwicklung zeigt und fördert.

Die Reihe THE POTENTIAL wurde erstmalig 2017 lanciert und schließt an die Konferenzen in Detroit (MOCAD 2014, 2015) wie auch den Besuch der Detroiter Delegation in Berlin in 2015 an.

Der kulturelle Dialog verstärkt kreative Potenziale und setztund Impulse. Nicht nur in der Musik, der Kunst und dem Design, auch soziale, ökologische und politische Aspekten werden einbezogen.

THE POTENTIAL gibt Künstlern verschiedener Disziplinen Raum und Bühne.
THE POTENTIAL baut Brücken zwischen Städten und Menschen..

Was sind die Ziele von THE POTENTIAL?

  • Fördern eines interdisziplinären Austausches zwischen Detroit und Berlin
  • Erweitern des kreativen Netzwerkes
  • Brücken bauen zwischen Künstlern und Kulturschaffenden aus unterschiedlichen Feldern
  • Zugang bieten zu neuen / innovativen Räumen
  • Wissenstransfer zwischen Communities herstellen
  • Einbezug ökologischer und sozialer Aspekte

Wo hat sich THE POTENTIAL engagiert?

  • DETROIT
    Mai 2017: The Potential Konferenz,
    Delegierte der Detroit-Berlin Connection mit Politikern, Künstlern und Vertretern aus der Industrie treffen
  • BERLIN
    8. und 9. Juni 2017: Öffentliches Panel im Tresor Berlin
    Vertreter des Musiklabels Underground Resistance, Politiker und Künstler aus Detroit und Berlin diskutierten über die Frage, wie Kunst und Kultur politische Veränderungen beeinflussen können.
  • Der Verein für Straßensozialarbeit Gangway g.e.V stellt unter der Leitung von Olad Aden das Hip Hop Projekt Be-Troit vor. Ehemals inhaftierte Jugendliche trafen auf KünstlerInnen aus den USA und Deutschland und haben gemeinsam ein Album produziert.
  • Klubnacht mit Detroiter Djs und Berliner Künstlern im Tresor
  • Am Freitag, den 09. Juni und Samstag, den 10. Juni präsentiert der Detroiter Mike Huckaby Workshops zur Musikproduktion als Wissenstransfer für junge angehende Musikproduzenten.
  • Am Samstag, den 10. Juni findet im Holzmarkt um 18 Uhr die zweite Ausgabe des Nachbarschaftsprojekts Berlin Soup statt. Die Idee dafür kommt aus Detroit. Menschen können ihre Projekte zur Stadtentwicklung vortragen und dafür ein micro-funding erhalten, das sich aus den Gesamteinnahmen der Teilnehmerspenden generiert. Ziel ist die Förderung gemeinschaftsbasierter Entwicklung durch Kreativität und Kollaboration.Weitere Infos: www.facebook.com/soupberlin

Was ist die Philosophie von THE POTENTIAL?

  • „Learning from each other, celebrate together.“
  • „Instead of nurturing and growing plants and food to sustain a community, we are growing culture. This is also a sort of food: A food for brains and imagination, which in my Opinion, is vitally important for the growth and development of the city and the neighborhood.“
    – Steve Hughes

hello@berlinworx.org

Anschrift
BERLIN WORX e.V.
Holzmarktstraße 25
10243 Berlin

Vorstände
Dimitri Hegemann
Friedrich Sefranek

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 6 MDStV
Friedrich Sefranek
Gerichtsstand: Amtsgericht Charlottenburg
Vereinsregister: 34530 B
Steuer-Nummer: 27 / 663 / 53702

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.